+++ Den aktuellen Notdienst für den Kreis Euskirchen erfahren Sie unter der zentralen Rufnummer +++ 0 18 05 - 98 67 00 +++ Der diensthabende Zahnarzt wechselt täglich um 08.00 Uhr morgens. +++

Die unten aufgeführte Auswahl ausgewählter Fachartikel können Sie im PDF-Format downloaden oder ausdrucken.

Adobe Reader

Hinweis:
Sollten Sie nicht über die aktuelle Version des Abobe Readers verfügen, können Sie ihn über den Link installieren.
# Fachartikel  
01 Stellungnahme der "Arbeitsgruppe Komposit" der DGÄZ zur Kombinierbarkeit von Kompositen
Zahnärztl Mitteilungen Nr. 6, 54 (2001) und Quintessenz 52, 259 – 254 (2001).

Unterschiedliche Komposite, Flowables und Adhäsivsysteme selbst verschiedener Hersteller sind unter gewissen Bedingungen durchaus kombinierbar.

pdf icon
02 Indikation und Grenzen der Rekonstruktion einer Lachlinie mit Komposit
Quintessenz 54, 1283 - 1292 (2003).

Kann man eine komplette Lachlinie beim Bruxer mit Komposit restaurieren? In der Regel funktioniert dies nicht, da Komposit einfach nicht abrasionsresistent genug ist. Der hier beschriebene Fall funktioniert jedoch auf Grund.

pdf icon
03 Alterungsprozess der Zähne beachten.
Zahnärztliche Mitteilungen (ZM) 95 (Nr.6) 42 - 47, (2004).

Ein wesentliches Kriterium für den ästhetischen Erfolg von Frontzahnfüllungen ist die exakte Wiedergabe der Oberflächenstruktur des natürlichen Zahnes auch in der Restauration.

pdf icon
04 Die Einlagerung von „ovate pontics“ mittels Rolllappentechnik.
Quintessenz 55, 751 – 759 (2004).

Es wird das genaue Vorgehen geschildert, wie für ein Brückenzwischenglied im Frontzahnbereich mittels eines kleinen Eingriffs und der gezielten Konditionierung der Schleimhaut ein ästhetisch optimales Emergenzprofil geschaffen wird.

pdf icon
05 Die Kombination von Veneers mit einer Frontzahnkrone.
Aesthetische Zahnheilkunde 8 (Nr. 1), 7 – 10 (2005).

Die Kombination aus unverletzten natürlichen Zähnen, Kronen und Veneers im gleichen Frontzahngebiet stellen den Zahntechniker vor eine extrem schwierige Aufgabe: Ein Lösungsansatz, um voraussagbare farbliche Ergebnisse zu erzeilen, ist die hier beschriebene Technik, auf eine vollkeramische Krone ebenfalls ein Veneer mit dem gleichen Kompositzement zu kleben, wie auf die natürlichen Zähne.

pdf icon
06 Kinetische Kavitäten Präparation: Ein synergistischer Ansatz.
Aesthetische Zahnheilkunde 9 (Nr. 1), 16 - 23 (2006).

Ein KCP ist eine Art Hochenergie-Sandstrahler, der eine erschütterungs- und berührungsfreie Präparation von Füllungskavitäten erlaubt: Die wissenschaftlichen Grundlagen sowie die Vor- und Nachteile sind hier ausführlich dargestellt.

pdf icon
07 Interessante neue Indikationen für selbstkonditionierende Adhäsive.
Quintessenz 57 (Nr. 5), 507 - 510 (2006).

Hier werden einige interessante Indikationen aufgelistet, die sich aus den speziellen Eigenschaften selbstkonditionierenden Adhäsive ergibt: z.B. in der Kinderzahnheilkunde und der Prothetik.

pdf icon
08 Simple Guidelines for aesthetic success with composit resin - part I: Anterior restorations.
Practical Procedures & Aesthetic Dentistry 19 (3), A - F (2007).

This article discusses guidelines for the buildup of aesthetic anterior restorations with direct resin techniques. Upon reading this article, the reader should:

  • Become familiar with a proposed checklist to follow for aesthetic success.
  • Understand four basic signs that an anterior tooth exhibits as it ages and changes.
pdf icon
09 Simple Guidelines for aesthetic success with composit resin - part II: Posterior restorations.
Practical Procedures & Aesthetic Dentistry 19 (4), A - E (2007).

This article discusses guidelines for the buildup of aesthetic posterior restorations with direct resin techniques.

pdf icon
10 Radiologische Darstellung des Gingivalsaums.
Quintessenz 63 (Nr. 4), 521 - 525 (2012).

Ein einfacher Praxistipp um z. B. die biologische Breite auf einem Röntgenbild sichtbar zu machen: Ein röntgenopaques Flow-Komposit einfach auf den Gingivalsaum applizieren!

pdf icon
11 Der Schluss interdentaler Lücken im Frontzahbereich.
Bayrisches Zahnärzteblatt (Nr. 3), 60 - 63 (2013).

Dieser Text enthält prinzipielle Überlegungen zum Umgang mit Lückenständen im Frontzahnbereich, sowie einfach nach zu vollziehende "Kochrezepte" für die praktische Umsetzung.

pdf icon